Das Visum für eine Urlaubsreise in den Oman ist für deutsche elektronisch und unkompliziert zu beantragen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die Fragen, die sie erwarten und welche Informationen Sie bereit stellen müssen.

Welche Dokumente brauchen Sie

Für die komplette Antragstellung benötigen Sie lediglich eine gescannte Version der ersten Seite Ihres Reisepasses (die Seite mit dem Foto), eine extra gescannte Version eines biometrischen Fotos von Ihnen (es muss nicht zwingend ein Passportfoto sein, ist aber zu empfehlen), eine gültige E-Mail Adresse sowie natürlich einen Rechner und eine Internetverbindung, an dem Sie den Antrag ausfüllen, da das Visum seit 2018 ausschließlich online beantragt werden kann. Sollten Sie zu Hause keinen Scanner, Computer oder stabile Internetverbindung haben, so können Sie zum Beispiel eine öffentliche Bibliothek nutzen, um das Visum Oman zu beantragen.

Welche Fragen kommen auf Sie zu

Zum Einen müssen Sie sich entscheiden welches Visum Sie beantragen wollen. Es gibt dabei drei Möglichkeiten der „unsponsored Tourist Visa Oman“, also Visa, die ohne offizielle Einladung eines omanischen Staatsangehörigen oder omanischer Institution beantragt werden können. Falls Sie also eine einfache Urlaubsreise in den Oman planen, ist das dieses Visum, das Sie brauchen.

Sie können dabei zwischen einem 10-Tage Oman Visum für eine Einmaleinreise, 30-Tage Oman Visum für eine Einmaleinreise oder 30-Tage Oamn Visum für eine Mehrfacheinreise wählen.  Überlegen Sie sich also vor Antragstellung gut, wie lange Sie im Oman bleiben möchten und ob Sie eventuell noch die Nachbarsländer besuchen wollen. Bitte beachten Sie, dass besondere Vorschriften gelten, falls Sie Einwohner eines GCC-Staates (Bahrein, Kuwait, Saudi Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Katar) sind.

Nachdem Sie sich für ein Visum Oman entschieden haben, müssen Sie lediglich ein paar Fragen zu Ihrer Person beantworten, sowie Ihre Passportdaten und natürlich eine E-Mail Adresse bereitstellen. Sie werden also nach Ihrem Namen, Geburtsdatum und –ort gefragt, sowie den Namen Ihrer Eltern und werden gebeten eine vorherige Visumsnummer einzugeben, falls Sie schon einmal in den Oman gereist sind.

Danach müssen Sie Ihren Reisepass sowie Passfoto als Scan hochladen und werden schließlich dazu gebeten, Ihre Kreditkarteninformationen für die Zahlung der Visagebühr einzugeben. Sobald die Bezahlung abgeschlossen ist, ist der Antrag auch schon fertig.

Was passiert nach dem Antrag

Nachdem Ihr Antrag auf ein Visum Oman genehmigt wird, bekommen Sie das Visum elektronisch per E-Mail (als Pdf-Datei im Anhang). Es kann vereinzelt auch vorkommen, dass das Visum in Ihrem Spam-Ordner landet. Dieses Visum benötigen Sie dann für das Boarding des Flugzeugs und auch die Einreise in Oman. Bitte beachten Sie dass die „unsponsored Tourist Visa Oman“ binnen einen Monat nach Antragstellung verwendet werden müssen. Es wird empfohlen, dass Visum Oman ausdrucken und jederzeit bei Ihrer Omanreise bereitzuhalten.